Ausgabe
SS 2018
Ausgabe
WS 2017
Ausgabe
SS 2017
Ausgabe
WS 2016
Ausgabe
SS 2016
Ausgabe
WS 2015
Ausgabe
SS 2015
Ausgabe
WS 2014
Ausgabe
SS 2014
Ausgabe
WS 2013
Ausgabe
SS 2013
Ausgabe
WS 2012/13
Ausgabe
SS 2012
Ausgabe
WS 2011/12
Ausgabe
SS 2011
Ausgabe
WS 2010/11
Ausgabe
SS 2010

 

Faszination und Verantwortung

Liebe Studierende, liebe Berufseinsteigerinnen und -einsteiger,
liebe Young Professionals!

Die Digitalisierung ist in aller Munde – in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Auch wenn für „Berufs-Digitale“ wie unsereiner die Digitalisierung nun wahrlich kein Kind dieser Tage ist, so ist doch unverkennbar, dass aus dem ursprünglich rein technologischen Phänomen etwas in unserem Leben Allgegenwärtiges geworden ist, fast eine Bewegu g, die sich mit Wucht ihren Platz auf allen aktuellen Agenden erkämpft hat. Als Leitwissenschaft der Digitalisierung profitiert natürlich die Informatik besonders davon. An der Technischen Universität München (TUM) ist die Informatik mit rund 5,400 Studierenden inzwischen die nach Studierendenzahl größte Fakultät, das Wachstum entspricht einem Faktor drei in nur einem Jahrzehnt – wer hätte dies noch vor wenigen Jahren für möglich gehalten!

In diesem Jahr feiern wir 150 Jahre TUM: 1868 hatte König Ludwig II. von Bayern (genau, der mit den Königsschlössern und seiner Vorliebe für die Musik Richard Wagners) in München eine polytechnische Schule gegründet. Im November 1868 begann der Studienbetrieb mit knapp 400 Studierenden – heute sind’s mehr als hundert Mal so viele. Ähnliche Gründungen passierten im neunzehnten Jahrhundert an etlichen Stellen in Europa – die Zivilgesellschaft brauchte in der industriellen Revolution dringend Ingenieure (aus heutiger Sicht müsste nun das „und Ingenieurinnen“ folgen, damals tickte die Gesellschaft leider noch anders). Zunächst ging es vor allem um Themen wie Bau, Vermessung, Maschinenwesen und Verfahrenstechnik. Danach kam die Elektrotechnik dazu, deutlich später dann die Informatik. Im Lauf der Jahrzehnte durchliefen alle technischen Fächer diverse Metamorphosen – eine besonders prägnante und umfassende erleben wir gerade mit der Digitalisierung. Trotz allen Wandels haben sich einige Dinge allerdings nicht geändert: die Faszination, die neue Technologien zu jeder Zeit ausstrahlen; die Bedenken, die alles Neue und Unbekannte auslöst; die Innovationskraft, die viele dieser Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft entfalten; und die Verantwortung, die gerade auf den Schultern derer ruht, die sich in den jeweiligen Technologien auskennen.

Genau dies macht die technischen Berufe so wichtig und spannend: Es geht selten um Routine, meistens um Optimierung, Erweiterung, Kreatvität, Innovation. Wir wollen nicht nur analysieren oder verstehen, sondern auch schaffen, gestalten und verändern. Unsere Entwicklungen finden zwar in Laboren oder am Rechner, selten jedoch im Elfenbeinturm statt. Und insbesondere die Digitalisierung zeigt, wie nah am Menschen unser Tun ist und sein muss: Nur wer Risiken versteht und sich Ängsten gegenüber nicht verschließt, kann dazu beitragen, die Chancen nutzbar zu machen. Vor allem aber macht es einen Heiden-Spaß (wobei das mit den „Heiden“ jetzt hoffentlich nicht schon als politisch unkorrekt gilt …), mit dabei zu sein an der vordersten Front von Forschung oder Entwicklung, bei der digitalen Revolution!

Sie sind auf einem sehr guten Weg, vor Ihnen liegt eine Welt voller vielfältiger Möglichkeiten, die Arbeit wird so schnell nicht ausgehen. Diese Arbeit wird spannend sowie relevant sein, und Freude machen. Das ist doch ein guter Ausgangspunkt – machen Sie etwas daraus!

Professor Dr. rer. nat. habil. Hans-Joachim Bungartz
Dekan der Fakultät für Informatik Technische Universität München

 

Beratung und Anfragen zu Anzeigenschaltungen
und über Belegexemplare älterer Ausgaben:

Ihr Ansprechpartner:

Abteilungsleitung
Sascha Bückermann

Projekte Technik/Ingenieure
Bereich Berufswahl/Karriere
Forschung/Wissenschaft
für Hochschulen in Deutschland

Finkenstraße 10, 68623 Lampertheim
Tel.: 06206 939-442,
Fax: 06206 939-400
E-Mail: sascha.bueckermann@alphapublic.de
www.top-karrierestart.de