Ausgabe 2015

Spitzenforschung in Deutschland
Institut für Maschinenelemente und Maschinengestaltung (IME)


Das Institut für Maschinenelemente und Maschinengestaltung (IME) befasst sich seit 65 Jahren mit der Tribologie, der Antriebstechnik sowie der Off-Highway-Antriebstechnik.

Am »IME« werden aktuelle Forschungsvorhaben aus einem breiten Themengebiet bearbeitet. Die Schwerpunkte sind Maschinenelemente, Antriebstechnik, Tribologie, Strukturanalyse, Maschinendynamik und -Akustik. Zur Bearbeitung dieser Themen werden am Institut in enger Zusammenarbeit mit der Industrie verschiedene Prüfstände betrieben. Auch der Austausch mit anderen Forschungseinrichtungen weltweit wird am »IME« praktiziert. Die Verbindung von Industrie und Forschung bietet dem Institut für Maschinenelemente und Maschinengestaltung (IME) ein weites Arbeitsfeld.

Der Lehrstuhlinhaber des »IME« Herr Prof. Dr.-Ing G. Jacobs hält mit seinen Mitarbeitern intensiven Kontakt zur Industrie. Fachübergreifende Zusammen-arbeit mit anderen Forschungsstätten sorgen für einen weitreichenden Erfahrungsaustausch und führen zu richtungsweisenden Produktverbesserungen und Neuentwicklungen, wovon auch die Industrie profitieren kann.

In der Lehre findet in Vorlesungen und Übungen eine umfangreiche Wissensvermittlung statt.

Im Einzelnen sind dies die Fächer:
• Maschinengestaltung
• Tribologie
• Maschinenakustik und dynamische Ursachen
• Messtechnisches Labor
• Dynamik und Energieeffizienz in der Schwerlastantriebstechnik
Eine vertiefende Ausbildung erfolgt im Rahmen von Studien, Diplom
und Doktorarbeiten.

Verteilerkreis:
• Als Begleitpublikation zu allen Veranstaltungen
   und Workshops des »IME« speziell zum
   Antriebstechnischen Kolloquium »ATK« 2015
   (03. – 04. März 2015)
• Im Posteinzelversand an: Entwickler, Konstrukteure,
   Techniker, Ingenieure und Management in der Industrie
• Studierende der RWTH Aachen
   (alle technischen Fachbereiche)