Im Regionalforum Rhein-Ruhr der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) intensivieren Forscher und Unternehmen den fachlichen Austausch über Materialwissenschaft  und Werkstofftechnik.

Dazu zählen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Max Planck Institut Düsseldorf (MPIE), die Ruhr-Universität Bochum (RUB), die RWTH Aachen, die TU Dortmund, die Universität Duisburg-Essen, die Universität Paderborn sowie die Universität Siegen.

Die Mitglieder des Regionalforums stellen in diesem Fachmagazin eindrucksvoll Ihre Kompetenzen im Bereich Forschung und Entwicklung vor.

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik haben ihre Identität in den letzten Jahren gewaltig entwickelt.
Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde ist seit fast 100 Jahren kompetenter Partner der Materialwissenschaft und Werkstofforientierten Fachwelt, in der rund 5 Millionen Menschen beschäftigt sind und einen Jahresumsatz  von über einer Billion Euro erwirtschaften.